Himmelfahrt des Propheten Mohammed

Bürgermeister Arndt wünscht einen gesegneten Ramadan

Bürgermeister Werner Arndt
Bürgermeister Werner Arndt

Sehr geehrte Vertreter der Marler Moscheen,
sehr geehrte Gemeindemitglieder,

in diesen Tagen beginnt für Muslime in Marl und auf der ganzen Welt der Fastenmonat Ramadan. Als heiligster Monat im muslimischen Kalender ist er eine Zeit der Vergebung und Versöhnung - und eine Zeit des Friedens. Ich wünsche allen Muslimen, dass Sie die kommenden Wochen des Fastens in Frieden und das abendliche Fastenbrechen im Kreise Ihrer Familie und Freunde verbringen können. Denn der Ramadan ist auch eine Zeit der Gemeinschaft und des Zusammenkommens.

Ich danke den Marler Moscheegemeinden schon jetzt sehr herzlich für ihre Einladungen zu den kommenden Feiern des Fastenbrechens. Die gemeinsamen Iftar-Essen bieten Gelegenheit für interreligiöse Begegnungen in Marl und unterstreichen die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Marl, den Marler Moschee- und Kirchengemeinden und weiteren Einrichtungen.

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement und Ihren Einsatz für unsere Stadt. Nur gemeinsam können wir den Dialog und das friedliche Miteinander aller Menschen in Marl weiter voranbringen. Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Ramadan.

Ihr

Bürgermeister der Stadt Marl

Aktuelles

Jugendtreffen reist von Marl nach Krosno

14.07.14 | Multikulturell, aufregend und lehrreich – das verspricht das vierte Internationale Jugendtreffen 2014 in Krosno (Polen). Auch vier junge Leute aus Marl sind mit dabei und wurden jetzt von Bürgermeiste...[mehr]

Bürgermeister wirbt für Atomwaffen-Aus

08.07.14 | „Nur die Abschaffung aller Atomwaffen bewahrt uns vor der Gefahr, dass sie in einem Konflikt wieder eingesetzt werden", davon ist Bürgermeister Werner Arndt überzeugt und beteiligte sich jetzt an eine...[mehr]

mehr News lesen

Gefördert vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Komm-In NRW Zur Stadt Marl