Himmelfahrt des Propheten Mohammed

Christlich - Islamische Arbeitsgemeinschaft Marl (CIAG)

Interkulturelle Verständigungsarbeit in Marl
Interkulturelle Verständigungsarbeit in Marl (St. Georg-Kirche in Alt-Marl, Fatih Moschee)

Die Christlich – Islamische Arbeitsgemeinschaft Marl (CIAG) betreibt seit 1984 interkulturelle und interreligiöse Verständigungsarbeit. Die CIAG ist eine Nichtregierungsorganisation, deren Arbeit überwiegend von christlichen und muslimischen Mitarbeitern getragen wird.

 

Die drei wesentlichen Ziele der CIAG:

  • Förderung von interreligiösen Begegnungen zwischen den Gemeinden und Mitgliedern
  • Interkulturelles Lernen und Unterstützung des schulischen Zusammenlebens von Kindern mit verschiedenen Religionen
  • Durchführung von Großveranstaltungen zur interkulturellen Verständigung

Regelmäßige Aktivitäten der CIAG sind z. B. der Antirassismustag in Zusammenarbeit mit der Stadt Marl und den Marler Schulen Ende März oder das jährliche „Abrahamsfest“ der Religionen im Herbst. In ihrer laufenden Arbeit berät die Arbeitsgemeinschaft etwa bei kommunalpolitischen Entscheidungen zu religiösen Belangen, betreibt in Zusammenarbeit mit weiteren Trägern Stadtteilarbeit oder beteiligt sich fachlich an städtischen Entwicklungen in den Bereichen Wirtschaft, Politik, oder Kultur. Auch überregional ist die CIAG Marl vielfach aktiv, unter anderem in der Arbeitsgemeinschaft Religion und Integration (ARI) in NRW oder im Projekt "Weißt Du wer ich bin" in Zusammenarbeit mit ACK, ZJD, ZMD und DITIB.

Arbeitsschwerpunkte der CIAG:

  • Wechselseitige Informationen über Glauben und Leben im Christentum und Islam
  • Begegnungen zwischen Moschee-Gemeinden und Kirchen-Gemeinden und ihren Gruppen
  • Interreligiöse und interkulturelle Begegnungen von Frauen, Gespräche übe ihre Situation, ihre Rolle und ihre „power“
  • Abrahamsfest: seit 2001 jährlich im Herbst mit Kindern, Jugendlichen/Schulen und Erwachsenen
  • Gemeinsame Gebete der Religionen an bestimmten Festtagen, Schulfeiern und bei öffentlichen Ereignissen (u.a. Interreligiöser Gottesdienst „Solidarität mit den Bergleuten“ jeweils am letzten Januar-Sonntag in der Pauluskirche)
  • Initiativen zu interreligiösem Lernen und Begegnung zwischen Kindern und Jugendlichen (z.B. in Kindergärten, Schulen, Jguendheimen)
  • „Antirassismustag aller Marler Schulen mit SchülerInnen der Jahrgangsstufe 6, Träger: CIAG Marl, Stadt Marl und seit 1995 in der Martin Luther King Schule
  • „Kunterbuntes Chamäleon“: Interkulturelle Schul-, Jugend- und Stadtteilarbeit an und mit der Martin Luther King Schule, zusammen mit dieser Schule, der Stadt: Jugendamt, Träger: Ev.SchülerInnenarbeit Westfalen (www.esw-berchum.de)
  • Gemeinwesen-Kooperation mit Stadteilbüros und Integrationsagenturen NRW in Marl und der Integrationsbeauftragten Marls
  • Motivierung Jugendlicher für schulische und berufliche Qualifizeriung
  • Beratende Mitwirkung bei kommunal-politischen Themen von religiöser/interreligiöser Bedeutung (z.B.Moschee-Bau, Azan-Ruf, Gebetsräume in Krankenhäusern)
  • Beteiligung bei sozialen, wirtschaftliche, politischen, kulturellen Entwicklungen in der Stadt und der Region (z.B. Strukturwandel,Bergbau, „Soziale Stadt“, Leitbild der Stadt)


Die CIAG Marl wurde ausgezeichnet:

  • „Goldener Hammer“ - durch Dr. Herbert Schnoor, damaliger Innenminister NRW, im Auftrag der Menschenrechtsorganisationen SOS Rassismus/Aktion Courage - am 17.3.1994
  • „Sukran-Plaktette“ - durch den damaligen Generalkonsul Günes Altan, Münster/W, - am 5.3.1997
  • „Bremer Friedenspreis“ 2007 benennt lobend die CIAG Marl mit 22 beispielhaften Projekten in Deutschland
  • „Tschelebi-Friedenspreis“ 2009 - durch Zentralinstitut Islam-Archiv Amina Abdullah Stiftung, Soest

Christl. - Islam. Arbeitsgemeinschaft

KontaktformularFinkenstr.73 und
Schumannstr.6
45772 Marl

Telefon: 02365/42076 und -26288
Faxnummer: 02365/388106 und -981285

Internet: http://www.kcid.de
E-Mail: dreier.marl@freenet.de

Gefördert vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Komm-In NRW Zur Stadt Marl